grün informativ...

Mach mit!
  • E-Mail
  • Drucken
  • Bookmark
  • Facebook
  • Google
  • Yahoo
  • Twitter

Prüfantrag zur Bewässerung der Straßenbäume bei Trockenheit

Antrag zur Stadtverordnetensitzung am 01.11.2019; Hier Prüfantrag zur Bewässerung der Straßenbäume bei Trockenheit

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:
Der Magistrat wird beauftragt, sich mit der Stadt Mörfelden-Walldorf in Verbindung zu setzen, um Informationen über deren Erfahrungen mit der Bewässerung der Straßenbäume bei Trockenheit mit sogenannten Wassersäcken zu erhalten. Diese Erfahrungen, insbesondere auch zu den Kosten für die Beschaffung und eine kurze Bewertung des Magistrats zum Einsatz solcher Wassersäcke in Riedstadt, sollen eine Entscheidungsgrundlage für die Stadtverordnetenversammlung darstellen, entsprechende Investitionskosten evtl. in den Haushaltsplan einzustellen.

Begründung:
In zahlreichen Städten und Gemeinden wie zum Beispiel in Landau, Lübeck und Montabaur werden schon Wassersäcke für die Bewässerung der Straßenbäume bei Trockenheit eingesetzt. Diese eignen sich auch dafür, dass dies von Bürger*innen vor ihren Häusern freiwillig übernommen werden. Da alle Prognosen über den Klimawandel von stärkeren Trockenheitsphasen ausgehen, könnte der Einsatz von Wassersäcken den Bauhof entlasten.
Im Link der Sendung „Alle Wetter“ vom 23.08.19 ist ab 7,57 Minuten ein Interview mit dem Bürgermeister von Mörfelden-Walldorf, in dem er auch (ca. ab Minute 10,30) auf den Einsatz der Wassersäcke hinweist.

https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/alle-wetter/sendungen/alle-wetter-umweltlotterie-genau-tropischer-regenwald-und-wassersaecke,sendung-68970.html

Tags: StadtentwicklungKlimaschutz
Zurück zur Übersicht