grün informativ...

Mach mit!Atomkraft wissenDeine Daten gehöhren dir
  • E-Mail
  • Drucken
  • Bookmark
  • Facebook
  • Google
  • Yahoo
  • Twitter

Anfrage Leerstände

Anfrage Leerstände

  1. Wie viele Geschäfte, Ladenlokale und Verkaufsflächen sind in Riedstadt derzeitleer stehend (wenn möglich bitte Auflistung differenziert nach Ortsteilen)?
  2. Ist der Magistrat über die Gründe für den jeweiligen Leerstand informiert bzw.
    werden diese Informationen erhoben (wenn bekannt bitte Angabe der Gründe
    pro Objekt)?
  3. Welche Informationen liegen dem Magistrat bezüglich der leer stehenden Immobilien vor bzw. werden solche Informationen erhoben?
  4. Verfolgt der Magistrat ein Konzept zur Vermeidung von Leerständen bzw. zur
    Vermarktung bereits leer stehender Flächen? Wenn ja, bitte Darstellung der
    entsprechenden Leitlinien.
  5. Gab oder gibt es seitens des Magistrats/des Bürgermeisters konkrete Aktivitäten, um Leerstände zu vermeiden oder zu beseitigen? Wenn ja bitte Angabe der Aktivitäten.

 


Tags: WirtschaftStadtentwicklung
Zurück zur Übersicht

Antwort Magistrat Leerstände

Antworten des Magistrats: Leerstände
zu 1.: Die genaue Anzahl ist nicht bekannt.

zu 2.: Vereinzelt sind Gründe bekannt, eine Erhebung wurde nicht durchgeführt. Personelle Kapazitäten dazu sind nicht vorhanden (Erhebung und Aktualisierung). Aus Datenschutzgründen darf der Magistrat bzw. die Verwaltung private Daten nicht ohne Einverständnis an Dritte weiterleiten.

zu 3.: Vereinzelt sind Gründe bekannt. Diese Gründe sind häufig privater Natur, Managementfehler, aufgrund der allgemeinen wirtschaftlichen und branchenspezifischen Lage verursacht. Eine Erhebung findet nicht statt. Personelle Kapazitäten dazu sind nicht vorhanden.

zu 4.: Ein Konzept zur Vermeidung von Leerständen existiert nicht. Aus Datenschutzgründen darf der Magistrat bzw. die Verwaltung private Daten nicht ohne Einverständnis an Dritte weiterleiten. Zur Umsetzung wären keine personellen Kapazitäten vorhanden (s. o.). Ein Konzept für die Gewerbeflächen des Gewerbeparks Ried wurde mit der KE Baden- Württemberg entwickelt, für andere private Flächen sind die jeweiligen Eigentümer verantwortlich. Vorschlag: Generell könnte auf der Homepage der Stadt ein kostenloses Angebot zur Präsentation von Leerständen mit Kontaktadressen eingerichtet werden.

Dazu Nachfrage von Sebastian Wispel, Fraktionsvorsitzender der GLR, in der STVV: "Kann ich davon ausgehen, dass der unter Ziffer 4 genannte Vorschlag nun von der Verwaltung umgesetzte wird?" Antwort BM Amend: "Wenn Sie dies beantragen." 


zu 5.: Wenn dem Magistrat bzw. der Verwaltung rechtzeitig Informationen und/oder Anfragen nach Unterstützung zugetragen werden, wird selbstverständlich alles getan, was seitens der Stadt möglich ist. Dies kann individuell sehr unterschiedlich sein. In einem aktuellen Fall erfolgt beispielsweise eine fachliche Unterstützung zur Analyse von Einsparpotenzialen im Energiebereich.