grün informativ...

Mach mit!Atomkraft wissenDeine Daten gehöhren dir
  • E-Mail
  • Drucken
  • Bookmark
  • Facebook
  • Google
  • Yahoo
  • Twitter

Pressemeldungen der GLR

Grüne Liste Riedstadt - Donnerstag, 14. Juli 2011
  • Drucken

Probezeit des Bürgermeisters ist vorüber

Die Grüne Liste Riedstadt gratuliert Herrn Bürgermeister Amend zu den ersten 100 Tagen seiner Amtszeit. Wie aus dem Echo-Artikel „Es ist schon schwierig“ vom 13. Juli 2011 hervorgeht, hat der Bürgermeister diese Zeit dazu genutzt, sich in den Abteilungen seiner Verwaltung über die Arbeit zu informieren.

Angesichts der drängenden Probleme der Stadt Riedstadt ist es nach Ansicht der GLR aber nun an der Zeit, dass der Einführung ins Amt auch Taten folgen: „Nachdem der Bürgermeister nun ausreichend Zeit hatte, sich in sein Amt einzufinden, ist nach dem Ende der politischen Sommerpause für Herrn Amend die Zeit gekommen, der Stadtverordnetenversammlung konkrete Vorschläge zu unterbreiten.“ fordert Sebastian Wispel, Fraktionsvorsitzender der GLR.

Gerade beim Thema Haushaltskonsolidierung besteht hier nach Ansicht der GLR rascher Handlungsbedarf. Wie der Bürgermeister in seinem Zeitungsinterview festgestellt hat, sind alle Fraktionen bereits mit der Erarbeitung eigener Konzepte beschäftigt. „Die GLR hat in einer Klausurtagung während der Sommerpause an konkreten Konsolidierungsvorschlägen gearbeitet, die wir in die Beratungen einbringen werden.“ führt Wispel aus. Bedauerlicherweise hat sich nach Ansicht der GLR der Bürgermeister selbst zu diesem Thema bisher auffällig zurückgehalten. Dabei wäre es nun sicherlich höchste Zeit seine Wahlkampfversprechen, insbesondere diejenigen aus der Echo-Podiumsdiskussion im Januar, auch umzusetzen. Damals hatte Amend angekündigt, Einsparungen von 500.000,- € jährlich seien kurzfristig möglich. „Die Wählerinnen und Wähler erwarten, dass diesen Worten nun Taten folgen. Auch die GLR ist gespannt, wie der Bürgermeister dieses Versprechen nun konkret umsetzen wird.“ so Wispel abschließend.

Zurück zu den Beiträgen